leftop01
Banner der KAB Goch

Juni 2017

KW

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

22.

 

 

 

01

02

03

04

23.

05

06

07

08

09

10

11

24.

12

13

14

15

16

17

18

25.

19

20

21

22

23

24

25

26.

26

27

28

29

30

 

 

jp1701


Jahresprogramm
1. Halbjahr 2017

2006

03. Januar 2006

Mit diesem Treffen startet die ARG ins neue Jahr.

 

07. Januar 2006

Schlachtfest der KAB Goch
Alle Anwesenden erlebten einen tollen Abend, und wer nicht da war, hat einen unterhaltsamen Abend mit einer Superstimmung verpasst.
Weitere Infos [hier]

 

17. Januar 2006

Die Mitglieder der ARG konnten an diesem Nachmittag Gesundheitsfragen an einen Apotheker stellen.

 

07. Februar 2006

Die ARG feiert Karneval mit der ARG Moellen

 

15. Februar 2006

Da der KAB natürlich ‘Themen der Arbeitswelt am Herzen liegen, stand das Thema “Betriebsrat!? Warum? Wie?” auf dem Programm. Alfred Dilger aus Rees-Haldern referierte sehr interessant zu deisem Thema. Die Beteiligung an dieser Monatsrunde war erschreckend gering. Angesichts der anstehenden Betriebsratswahlen im März bis Mai hatten wir auf mehr Besuch gehofft.

 

21. Februar 2006

Spielenachmittag der ARG

 

28. Februar 2006

Karnevalsausklang der ARG mit den Senioren in Liebfrauen

 

01. März 2006

Unser Präses Pater Alkämper führte die Besinnung am Aschermittwoch im Michaelsheim durch.

 

07. März 2006

Die ARG spielte an diesem Nachmittag Bingo.

 

21. März 2006

Die ARG trifft sich zum gemütlichen Beisammensein.

 

26. März 2006

An diesem Sonntag führte die KAB Goch ihre Jahreshauptversammlung im Pfarrheim Liebfrauen durch. Bereits um 8.00 Uhr feierte Präses Pater Alkämper eine Heilige Messe mit Gedenken an die Verstorbenen des letzten Jahres. Nach dem anschließenden gemeinsamen Frühstück im Liebfrauensaal eröffnete der ehemalige Vorsitzende Paul Koenen die Generalversammlung. Zunächst konnte dieser mit dem Präses leider nur von neun Jubilaren das Mitglied Gerd Baumann für 40 Jahre Mitgliedschaft ehren. Kurz nach der Generalversammlung erhielten für 50 Jahre Mitgliedschaft Marianne und Heinz Pitz und Frau Inge Derks und für 40 Jahre Mitgliedschaft Herr Willi Krosse und Frau Wilma Geurtz und für 25 Jahre Mitgliedschaft Ursula und Rolf Peters ihre Urkunden.
Vom Schriftführer Dietmar Stalder wurde der Bericht des abgelaufenen Jahres vorgetragen. Aktuell hat die Gocher KAB 243 Mitglieder (davon 669 Familien und 105 Einzelmitglieder). 6 Neuaufnahmen standen 15 Austritte und sieben Sterbefälle im Jahre 2005 im Verein gegenüber. Bedauert wurde von ihm das Durchschnittsalter, das bei 65,5 Jahre liegt. Berichtet wurde über die Veranstaltungen seit der letzten Jahreshauptversammlung. Der Rückblick umfasste auch die Enttäuschung über die Teilnahme an Monatsrunden mit aktuellen und besinnlichen Themen. Neben einem herzlichen Dank an alle, die die KAB Goch unterstützt haben, verband er mit dem Wunsch immer wieder neue interessante Themen u.a. auch für junge aktiven Nachwuchs zu finden.
Für die Alten- und Rentengemeinschaft (ARG) der KAB Goch berichtete Marianne Wagner über das vielseitige Programm der ARG unter dem Motto “Gemeinsam statt einsam” wie z.B. die regelmäßigen Treffen mit verschiedenen Themen, die wechselseitigen Besuche mit befreundeten Gruppen aber auch von releigiösen Themen. Der Kassierer Helmut Kuypers legte den Kassenbericht für 2005/2006 vor. Ihm wurde von den Kassenprüfern Bruno van Kempen und Norbert Welbers eine einwandfreie Kassenführung bestätigt, worauf dem alten Vorstand die Versammlung Entlastung erteilte.
Die Wahl des neuen Vorstandes wurde von Hubert Stalder geleietet, der zunächst ein paar Dankesworte an den scheidenden Vorstand aussprach. Der ehemalige Vorsitzende trat nicht mehr zur Wahl an. Ihm wurde als Dankeschön ein kleines Bronzekreuz überreicht. Zum neuen Vorsitzenden wurde der ehemalige Schriftführer Dietmar Stalder gewählt. Seine Stellvertreter sind weiterhin Theo Janshen und Paula van Ackeren. Die Kasse führt in alt bewährter Form Helmut Kuypers. Bei einer Stichwahl wurde Andreas Kempkes zum Schriftführer und Ursula Hendrix anschließend zur Beisitzerin gewählt. Frau Marianne Wagner wurde als Obfrau der ARG und somit als Beisitzerin im Vorstand benannt. Dadurch wurde das Durchschnittswalter des Vorstandes deutlich gesenkt. Der neue Vorsitzende dankte dem alten Vorstand für die geleistete Arbeit.

 

04. April 2006

Die ARG hatte Besuch von der ARG Materborn

 

10. April 2006

stafette
Stafette für eine gerechte Gesundheitspolitik
Gesundheit fördern statt Krankheit bezahlen

Die Katholische Arbeitnehmer Bewegung (KAB) Goch hatte zur einer Veranstaltung zum Thema “Gutes Leben in Gesundheit für alle” in den Liebfrauensaal eingeladen. Im Rahmen der von der KAB durchgeführten “Gesundheitsstafette” war nun eines der 60 symbolischen “Gesundheits-Staffelhölzer” des KAB-Diözesanverbandes beim Ortsverband Goch angekommen.
Die Staffelhölzer waren große Pappröhren, die mit den gesundheitspoltischen Positionen der KAB und Hinweisen zum Themendfeld Gesundheitspoltiik gefüllt sind.
Ortrud Harhues vom KAB-Diözesanverband Münster stellte die von der KAB aufgestellten Forderung an eine Gesundheitspolitik, die zum Nachdenken anregen sollen, vor.
Die Antworten zur Frage der Referentin, welche Bedeutung das “Gute Leben in Gesundheit und Krankheit” für jeden Einzelnen denn habe, wurde nach einem kurzem Gespräch in Kleinstgruppen mit folgenden beispielhaften Stichworten festgehalten: Sicherheit und Fürsorge im Alter, Lebensqualität, menschenwürdige Pflege, Eigenverantwortung, Vorbeugung, Abbau von Bürokratismus.
Klar wurde an diesem Abend, dass die Versicherten sich nach Vorstellung der KAB gemäß ihrer Leistungsfähigkeit an der Finanzierung dieser Krankenversicherung beteiligen sollen. Von den Teilnehmern an diesem Abend wurde auch eine Reduzierung der Anzahl der Krankenkassen und eine Abschaffung des Punktesystems gefordert.
Von einigen Teilnehmern wurde im Verlauf des Abends mehrmals zu einem gesunden Misstrauen oder zu einer gesunden Skepsis gegenüber der Ärzteschaft aufgerufen. Dadurch, dass sich der Patient selbst kompetent macht, wird sich das Verhältnis zwischen Arzt und Patient automatisch ändern.
Zum Abschluss haben die zahlreichen Besucher von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, dem Konzept Anregungen wie z.B. Reduzierung der Anzahl der Krankenkassen, mehr Transparenz, Abschaffung des Punktesystems und stärkere Konkurrenz unter den Ärzten hinzuzufügen. Auch die KAB Goch hatte ihren Beitrag geleistet, in dem sie zu den in der Stafette bereits vorhandenen Symbolen wie eine Spritze und eine Medikamentendose, symbolisch einen kleinen Taschenrechner und eine Uhr beigefügt hat.

 

18. April 2006

Die ARG hatte an diesem Nachmittag zum Gedächtnistraining in den Liebfrauensaal geladen.

 

01. Mai 2006

Gottesdienst zum “Tag der Arbeit”  in der Maria Magdalena Kirche

 

02. Mai 2006

Maifest der ARG

 

09. Mai 2006

Maiandacht von KAB, Kolping und KKV gestaltet.

 

11. Mai 2006

Die Senioren der KAB/ARG-Region Niederrhein war am Nachmittag zu Gast im Wallfahrtsort Goch. Um 14.00 Uhr begann die Wallfahrt mit der Hl. Messe in der Taufkirche des heiligen Arnold Janssen St.-Maria-Magdalena, anschließend gab es Kaffee und Kuchen in den angrenzendem Michaelsheim. Nach einer Besichtigung des Geburtshauses des heiligen Arnold Jansen und der Innenstadt fand man sich wieder in der Taufkirche zu einer Mikrofonführung über Arnold Janssen und den Kirchenbau sowie eienr anschließenden Marienandacht ein.

 

16. Mai 2006

Die ARG hatte Besuch aus dem Altenheim “Zu Unserer Lieben Frau”.

 

06. Juni 2006

Die ARG verschönerte sich die Nachmittagsstunden mit Gymnastik und Singen.

 

15. Juni 2006

Zur Fronleichnamsprozession gestaltete die KAB einen Außenaltar in der Wiesenstraße.
fronl2020

 

20. Juni 2006

Die ARG traf sich zum gemütlichen Beisammensein.

 

04. Juli 2006

ARG-Nachmittagsfahrt

 

18. Juli 2006

ARG-Nachmittagsfahrt

 

01. August 2006

Die ARG führte eine Fahrt nach Moellen durch.

 

09. August 2006

Großes Interesse und eine rege Teilnahme zeichneten den Infoabend “Wallfahrtsort Goch” aus. Im Liebfrauensaal referierten Dr. Georg Kaster von der Stadt Goch sowie Pastor Günter Hoebertz über die Entwicklung der Stadt Goch als Wallfahrtsort. Pastor Hoebertz wünschte sich ein wachsendes Bewußtsein der Gocher Kirchengemeinden für “ihren” Heiligen. Er hoffe, dass die Betreuung der Pilger nicht unter wirtschaftlichen Aspekten gesehen werde, sondern dass die Gastfreundschaft im Vordergrund steht.
Dr. Georg Kaster betonte die Unabhängigkeit der Stadt von dem Wirken des Heiligen Pater Arnold Janssen. Die Stadt werde die Wallfahrt nicht inhaltlich betreuen, sondern die Rahmenbedingungen für die Pilger schaffen. Auf Bedenken aus dem Publikum hinsichtlich der daraus resultierendes Sonntagsarbeit entgegnete Dr. Kaster, dass es seitens der Stadt Goch den geltenden Gesetzen wenig Möglichkeiten zur Reglementierung gebe.

wallfahr5653

Zum Abschluß wurde von den Besuchern des Abends der Beschluß der Landesregierung über die zusätzlichen Ladenöffnungszeiten an bis zu 40 Sonn- und Feiertagen im Jahr für die Dauer von acht Stunden angesprochen. Diese, so meinte man, seien ja wohl nicht im Sinne von Arnold Janssen und damit im Sinne der Katholischen Kirche. Aus diesem Grund empfiehlt die KAB Goch jedem Wallfahrer und Gocher Bürger sich auf die wesentlichen Inhalte einer Wallfahrt zu konzentrieren und wünschen jedem die Einsicht, sich nicht an der Möglichkeit des Einkaufs während der Sonn- und Feiertage zu beteiligen.

 

15. August 2006

Bunter Nachmittag der ARG

 

20. August 2006

Nach der Messe fand das alljährliche Familienfest der KAB statt. Trotz des unbeständigen Wetters fanden viele Besucher den Weg in die Anlagen der Liebfrauenkirche. Mit Grillwürstchen, Reibekuchen und leckerem Kuchen konnten sich “Stammgäste” und auch viele neue Besucher stärken. Besonderes Lob fanden die reichlich bestückte Tombola und die familienfreundlichen Preise für Essen und Trinken.
Weiteres erfahren Sie [hier].

 

05. September 2006

Die ARG spielt an diesem Nachmittag Bingo.

 

11. September 2006

Rita Kowal berichtete über ihre Reise durch Argentinien. Sie konnte nicht nur herrliche Landschaftsaufnahmen zeigen, sondern auch interessante Einblicke in das Missionsprojekt der St.-Georg-Gemeinde geben.

 

19. September 2006

Spielenachmittag der ARG

 

03. Oktober 2006

Die ARG trifft sich zum Erntedankfest.

 

15. Oktober 2006

Zum Grünkohlessen konnte die KAB viele Gäste begrüßen. Die Aktion im Liebfrauensaal brachte die stolze Summe von 575 Euro ein, die dem Weltnotwerk der KAB zugute kommt.
Weitere Infos [hier]

 

17. Oktober 2006

Die ARG trifft sich zu einer Gymnastikstunde.

 

23. Oktober 2006

Bei der letzten Monatsrunde diesen Jahres stellte der Leiter der Arche Goch, Bruno Boenigk die Arbeit seines Teams vor. Anhand einer Präsentation wurde das Thema “Ehrenamt und Arche” nahe gebracht. In einem ausführlichen und spannenden Vortrag erläuterte er die verschiedenen Hilfen, die die “Arche” den Bürgern geben kann. Unter dem Motto “Gemeinsam sind wir stark” unterstützen ehrenamtliche Mitarbeiter z.B. bei Behördengängen. Fragen der Sozialhilfe oder des Wohngeldes. Herr Boenigk gab auch einen Ausblick auf ein künftiges Projekt der “Arche”. Diese werde demnächst in Zusammenarbeit mit der Klever “Palette” auch in Goch gebrauchte Möbel u.ä. anbieten.

 

07. November 2006

Gemütliches Beisammensein bei der ARG

 

21. November 2006

An diesem Nachmittag wurde bei der ARG Bingo gespielt.

 

05. Dezember 2006

Bei einer Tombola der ARG konnte so mancher Preis an diesem Nachmittag gewonnen werden.

 

10. Dezember 2006

Adventsfeier der KAB Goch im Michaelsheim

 

19. Dezember 2006

Vorweihnachtsfest der ARG im Pfarrheim

 

 

 

 

[Startseite] [Was wir bieten] [Vorschau] [Archiv] [1998] [1999] [2000] [2001] [2002] [2003] [2004] [2005] [2006] [2007] [2008] [2009] [2010] [2011] [2012] [2013] [2014] [2015] [2016] [2017] [Ehrenämter] [Kontakt] [Impressum]