leftop01
Banner der KAB Goch

Juni 2017

KW

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

22.

 

 

 

01

02

03

04

23.

05

06

07

08

09

10

11

24.

12

13

14

15

16

17

18

25.

19

20

21

22

23

24

25

26.

26

27

28

29

30

 

 

jp1701


Jahresprogramm
1. Halbjahr 2017

2016

05. Januar 2016

Unter dem Motto “Wir begrüßen das neue Jahr” traf sich die ARG der KAB ab 14.00 Uhr im Michaelsheim.

 

09. Januar 2016

Ab 19.11 Uhr fand das “Schlachtfest” mit karnevalistischen Einlagen im Hoel Litjes statt.
Weitere Infos [Hier]

 

19. Januar 2016

Ab 14.00 Uhr stand bei der ARG das gemütliche Treffen der Senioren im Michaelsheim an.

 

20. Januar 2016

Ab 19.30 Uhr gab es Informationen zum Thema Flüchtlinge
Wie Integration erfolgen kann und was diesbezüglich geplant war, erklärten an diesem Abend Frau Hildegard Fielenbach-Hensel vom Verein Asylsuchender und Flüchtlinge e.V. Goch sowie Frau Monika Riße, Ansprechhpartnerin für Flüchtlinge und Helfer im Pfarrheim an der Arnold-Janssen-Kirche.

 

09. Februar 2016

Ab 14.00 Uhr hatte die ARG zur Fastnachtsfeier ins Pfarrheim an der Arnold-Janssen-Kirche eingeladen.

 

10. Februar 2016

Die Besinnung zum Aschermittwoch als Einstieg in die Fastenzeit wurde ab 19.45 Uhr im Pfarrheim an der Arnold-Janssen-Kirche vom Ortsverein Goch der KAB angeboten.

 

16. Februar 2016

Gemütliches Treffen der ARG ab 14.00 Uhr im Michaelsheim

 

01. März 2016

Die ARG besuchte ab 14.00 Uhr die ARG Materborn.

 

06. März 2016

Nach der Heiligen Messe um 08.00 Uhr traf man sich im Pfarrheim an der Arnold-Janssen-Kirche zum gemeinsamen Frühstück und zur Generalversammlung
Theo Janhsen eröffnete die Versammlung. Wie in den letzten Jahren wurden auch diesmal Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft durch den Bezirksvorsitzenden Dietmar Stalder und dem Präses Pater Alkämper durchgeführt.
Über eine Urkunde zur 40-jährigen Mitgliedschaft konnten sich Bruno van Kempen und Eiter Sauer freuen, für 50 Jahre wurde Gerd Baumann geehrt und für 60 Jahre nahmen Heinrich und Maria Johanna Pitz die Ehrungen entgegen.
Der neue Pastor Pater Roberto Alda stellte sich im Anschluss daran der KAB-Gemeinde vor und berichtete über seine zahlreich gesammelten Erfahrungen in seiner Tätigkeit.
Die Berichterstattung über das vergangene Jahr der ARG Goch nahm Paula van Ackeren vor, bevor mittels einer Power-Point-Präsentation über die vielen Veranstaltungen der KAB Goch berichtet wurde. Der Kassenbericht wurde von dem Kassierer Helmut Kuypers gehalten.
Als weiterer Programmpunkt standen neue Vorstandswahlen an. Paula van Ackeren und Antonie Wouters stellten sich nicht mehr zur Verfügung, was alle sehr bedauerten. Auch an dieser Stelle sei noch einmal herzlichen Dank für die geleistete Vorstandsarbeit der letzten Jahre gesagt. Der neu gewählte Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: Theo Janssen, Helmut Kuypers, Ursula Hendrix, Matthias Verhaelen, Dietmar Stalder und Ingrid Stalder. Die Aufgaben werden inder sten Sitzung verteilt und dann bekannt gegeben. Leider hat sich als Vertreter der ARG niemand mehr zur Verfügung gestellt.

 

15. März 2016

Die ARG hatte ab 14.00 Uhr zu einem gemütlichen Treffen der Senioren ins Michaelsheim eingeladen.

 

13. April 2016

180 Tage - diese Zeit ist der neue Bürgermeister der Stadt Goch, Ulrich Knickrehm - im Amt. Was hat er schon erreichen können? Welche Wahlversprechen wurden auf den Weg gebracht? Was ist noch geplant?
Im Rahmen einer Diskussion der KAB, Ortsverein Goch im Saal der Gaststätte König City in Goch mit interessierten Bürger/-innen stellte sich Ulrich Knickrehm den Fragen des Moderators Dietmar Stalder.
Er betonte, dass das Amt als Bürgermeister sein Leben grundlegend verändert habe, er führe das Amt gerne aus und freue sich auf Menschen offen zugehen zu können, was ihm als Richter oft versagt worden wäre. Das Amt habe ihn jedoch nicht verändert, er sei nach wie vor “stur und ungeduldig”. Zudem sei er froh, ein gutes Team hinter sich stehen zu haben, das ihn konstruktiv unterstützte. Es sei ihm wichtig, viele Mitarbeiter in Entscheidungen einzubeziehen und er suche wöchentlich Gespräche mit Vertretern der einzelnen Arbeitsbereiche.
Auf die Frage, welche besonderen Herausforderungen die Arbeit eines Bürgermeisters mit sich bringt, wenn er keine eigene Mehrheit hinter sich habe, stellte er deutlich klar, dass für ihn Kritik immer im Fokus stehe. Prioritäten werden gemeinsam festgelegt und der Rat entscheide demokratisch, was auf den Weg gebracht werde.
Auf Nachfrage des Publikums, was aktuell aus dem Thema der Friedhofspflege geworden sei, stellte der Bürgermeister klar, dass dieser nie mehr so aussehen werde, wie die Bürgerinnen und Bürger dieses aus früheren Zeiten gewohnt seien. Die Bestattungskultur habe sich komplett geändert, durch die sinkende Wiederbelegung der Gräber wird es zu vielen mit Graswuchs versehene Freiflächen kommen, daher werden auch die Wege betroffen sein. Unkrautvernichtsmittel dürfen aus Umweltschutzgründen nicht mehr eingesetzt werden. Eine Versorgung wie bisher mit kleinen Kieselsteinen wird ebenfalls nicht mehr möglich sein. Es sei auch eine Kostenfrage, da durch die verschiedenen Möglichkeiten der Bestattungen keine großen Grabflächen käuflich erworben werden. Ein-Euro-Jobber werden demnächst wieder für die Pflege des Friedhofes eingestellt, geplant sei auch, die Leerflächen mit Wiesengräbern zu füllen.
Ein weiterer angesprochener Punkt stellte den geplanten Ringausbau dar. Dieser verzögere sich noch, da zwar Lidl ein Grundstück der Firma Nährengel erworben habe und dieses bereit wäre der Stadt Goch abzutreten, die Gelder aber erst durch die Erschließung des Neubaugebietes im Bereich der früheren Reichswaldkaserne erwirtschaftet werden müssen. Erst dann könne der Ring geschlossen werden.
Zudem habe die Stadt Goch das Problem, dass viele Brücken erneuert bzw. ausgebessert werden müssen, so z.B. die Brücke am Kultur- und Kongresszentrum Kastell. Dafür müssen in den nächsten Jahren 1 Million Euro zur Verfügung gestellt werden.
bm1026
In Bezug auf die Zerstörung der Parkautomaten sendete Ulrich Knickrehm ein deutliches Signal, dass mit ihm als Bürgermeister diese und damit die Parkgebühren auf gar keinen Fall abgeschafft werden. Allein im März 2016 wurden von 59 bestehenden Automaten 55 zerstört und mussten repariert werden. Für die entstehenden Kosten kommt jedoch eine Versicherung auf. Als Folgen dieser Zerstörungen kann es allerdings dazu kommen, dass die Miteinanderkarte hierfür sowie weitere Serviceleistungen abgeschafft werden. Zur Zeit laufe ein Pilotprojekt an der Nierswelle zum Schutz der Displays mit einer zusätzlichen Plexiglasscheibe.
Ein weiterer Diskussionspunkt war die Flüchtlingssituation in Goch. Hier konnte der Bürgermeister feststellen, dass es in Goch gelungen sei 600 Menschen dezentral unterzubringen. Die vorhandenen Schulen und Kindergärten seien zurzeit noch ausreichend und tragen zur Integration bei. Auch in Zukunft sollen Turnhallennutzungen nach Möglichkeit vermieden werden.
Eine Herausforderung sieht der Bürgermeister darin, neue Arbeitsplätze in Goch zu schaffen und die vorhandene Gewerbeansiedlung zu halten. Es könnten zwar noch einige Gewerbegrundstücke vermarktet werden, die Stadt stoße jedoch an ihre Grenzen.
Zur finanziellen Situation der Stadt Goch rechtfertigte er die Steuererhöhung 2016 im Hinblick auf eine mögliche Tilgung der Schulden bis 2019, so dass dann ggf. keine weiter Schuldenaufnahme mehr erforderlich sei.
Mit den Versprechen, dass in drei Jahren mindestens 25 Prozent weniger Abfallgebühren anfallen werden, was er auch schriftlich bestätigen könnte, wurde die lebhafte Diskussion beendet.
Letztendlich betonte Ulrich Knickrehm, dass er trotz eines 12-14stündigen Arbeitstages, der ihm durch die abwechslungsreichen Tätigkeiten niemals langwierig erscheine, sich freue das Amt des Bürgermeisters ausführen zu können.

 

19. April 2016

Zum gemütlichen Treffen der Senioren hatte die ARG der KAB Goch ab 14.30 Uhr ins Michaelsheim eingeladen.

 

03. Mai 2016

Ab 14.30 Uhr fand das gemütliche Treffen der Senioren von der ARG der KAB Goch im Michaelsheim statt

 

17. Mai 2016

Die ARG der KAB Goch führt ab 14.00 Uhr einen Ausflug durch.

 

05. Juni 2016

Beim Familienfest hat die KAB Goch Familien mit Kindern ermöglicht, mit einem geringen Budget einen abwechslungsreichen Tag im und am Pfarrzentrum an der Arnold-Janssen-Kirche ab 14.00 Uhr zu gestalten.

 

07. Juni 2016

Zum gemütlichen Treffen der Senioren hat die ARG der KAB Goch ab 14.30 Uhr ins Michaelsheim eingeladen.

 

21. Juni 2016

Das Treffen der Senioren, welches durch die ARG der KAB Goch organisiert wird, fand ab 14.30 Uhr im Michaelsheim statt.

 

05. Juli 2016

Ab 13.30 Uhr führte die ARG der KAB Goch eine Wallfahrt durch.

 

19. Juli 2016

Ab 14.30 Uhr fand wieder das gemütliche Treffen der Senioren der ARG der KAB Goch im Michaelsheim statt.

 

03. August 2016

Zu einem Treffen ins Altenheim zu Unserer lieben Frau hatte die ARG der KAB Goch ab 14.30 Uhr eingeladen.

 

16. August 2016

Zum Ausflug mit dem Bus zum Grillen nach Pfalzdorf traf sich die ARG der KAB Goch um 14.00 Uhr am Michaelsheim.

 

06. September 2016

Das gemütliche Treffen der Senioren, wozu die ARG der KAB Goch eingeladen hatte, fand ab 14.30 Uhr im Michaelsheim statt.

 

20. September 2016

Die ARG der KAB Goch hatte wieder einmal zum gemütlichen Treffen der Senioren eingeladen.

 

04. Oktober 2016

Im Michaelsheim hatte die ARG der KAB Goch zum gemütlichen Treffen der Senioren ab 14.00 Uhr eingeladen.

 

18. Oktober 2016

An diesem Nachmittag fand ein weiteres gemütliches Treffen der Senioren, welches von der ARG der KAB Goch organisiert wurde, ab 14.00 Uhr im Michaelsheim statt.

 

26. Oktober 2016

Zu den Änderungen in der Pflegeversicherung informiert der Rechtssekretär der KAB, Benedikt Kemper, im Pfarrheim an der Arnold-Janssen-Kirche ab 19.30 Uhr. Durch seine jahrelange Tätigkeit im Bereich Arbeits- und Sozialrechtschutz konnte er neben den theoretischen Hintergründen auch praxisnahe Beispiele an diesem Abend vorstellen.

 

02. November 2016

Die Messe zu Allerseelen feierte ab 14.00 Uhr die ARG der KAB Goch.

 

13. November 2016

Zum traditionellen Grünkohlessen zugunsten des Weltnotwerkes der KAB hatte der Ortsverein ab 11.30 Uhr ins Pfarrheim an der Arnold-Janssen-Kirche eingeladen. Weitere Infos [hier]

 

15. November 2016

Das gemütliche Treffen der Senioren, zu dem die ARG der KAB Goch eingeladen hatte, fand ab 14.00 Uhr im Michaelsheim statt.

 

06. Dezember 2016

Das gemütliche Treffen der Senioren der ARG der KAB Goch fand an diesem Nachmittag ab 14.30 Uhr im Michaelsheim statt.

 

20. Dezember 2016

Den Jahresabschluss feierte die ARG der KAB Goch ab 14.00 Uhr im Michaelsheim.

 

[Startseite] [Was wir bieten] [Vorschau] [Archiv] [1998] [1999] [2000] [2001] [2002] [2003] [2004] [2005] [2006] [2007] [2008] [2009] [2010] [2011] [2012] [2013] [2014] [2015] [2016] [2017] [Ehrenämter] [Kontakt] [Impressum]